Bei der Eurythmietherapie handelt es sich um eine Bewegungstherapie, die zu den wichtigsten Behandlungsmethoden der Medizin in der anthroposophischen Erweiterung zählt.

Was ist Anthroposophische Medizin?
Die Anthroposophische Medizin wurde maßgeblich von Rudolf Steiner mit der Ärztin Ita Wegman in Zusammenarbeit mit Medizinern und Pharmazeuten in den 10er und 20er Jahren des 20. Jahrhunderts begründet und hat sich seither vielfältig entwickelt. Ihre Basis ist die naturwissenschaftliche Medizin, die sich um naturheikundliche und geisteswissenschaftliche Aspekte erweitert. Betrachtet wird der Mensch in seiner Gesamtheit von Physis, Vitalität, Seele und Geist, so dass ein Symptom nie isoliert behandelt wird, sondern immer unter Berücksichtigung der vier vorgenannten Funktionsebenen bis hinein in sein soziales Setting.
Seit 100 Jahren entwickelt sich diese Erweiterung der Medizin stetig weiter und damit entstehen  feiner ausdifferenzierte Behandlungsmethoden und –Substanzen. Anthroposophische Heilmittel werden unter Einbeziehung der Lebensprozesse hergestellt und unter Umständen auch in Zusammenarbeit mit Ärzten für bestimmte Patienten entwickelt. Einige haben bereits Einzug gehalten in die herkömmliche Medizin (z.B. Mistel bei Tumorerkrankungen). Der Dachverband Anthroposophischer Ärzte in Deutschland DAMID  fördert die permanente Weiterentwicklung der Anthroposophischen Medizin und die Bestätigung der Wirkweise von Arzneimitteln und Therapien.
Künstlerische Therapien stehen im Zentrum der Anthroposophischen Medizin: Malen, Plastizieren, Bildhauerei, Sprachgestaltung, Musik und Eurythmietherapie/Heileurythmie. Die letztere ist die einzige der anthroposphischen künstlerischen Therapien, die von Steiner selber angeregt wurde. Neben einem Kurs für Eurythmisten und Mediziner gab er Behandlungshinweise im Klinisch-Therapeutischen Institut in Arlesheim, das unter der Leitung von Ita Wegman stand.

Eurythmietherapie (auch: Heileurythmie) bringt uns in Kontakt mit unseren Ursprungskräften, den Aufbaukräften, aus denen wir entstanden sind, aus denen wir unsere Vitalität schöpfen. Es sind die Ressourcen unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Die Übungen ermöglichen eine Verbesserung der Körperwahrnehmung und der Koordination, sie tragen zur Entspannung bei und mit diesen drei Faktoren verbessert sich die Konzentrationsfähigkeit.
Eurythmietherapie reguliert die Stoffwechselprozesse, die Herz-Kreislauftätigkeit und schafft innere Ausgeglichenheit. Sie führt zu Kraftressourcen und stärkt so die individuelle Befindlichkeit. Eurythmietherapie hat viele Möglichkeiten (oder: Facetten)  bis hin zur Bewegungsmeditation.

Eurythmietherapie kann begleitend zu medikamentösen Therapie, auch der Mistel- oder Chemotherapie eingesetzt werden. Vor Operationen können Patienten auf die Narkose vorbereitet und eventuelle Ängste abgebaut werden. Nach einer Operation zielt die Behandlung auf die Integration seelischer oder körperlicher Schmerzen. Vereinbaren Sie eine Probeeinheit

Für welche Erkrankungen ist Eurythmietherpie sinnvoll? (Indikationen)

Eurythmietherapie findet ihre Anwendung bei allen Stoffwechsel -, neurologischen, Autoimmun-und Herz-Kreislauferkrankungen, psychischen oder psychosomatischen Fragestellungen, Themen der Frauenheilkunde (auch Geburtsvorbereitung und Rückbildung) sowie Erkrankungen des Bewegungsapparats. Kindliche (Entwicklungs-) Störungen gehören ebenso zu den Indikationen wie Tumorerkrankungen. Ein weiteres Feld ist die Behandlung in der Geriatrie und die palliativmedizinische Betreuung.
Hier einige Beispiele:
AD(H)S, Ängste, Allergien, Anorexie, Apoplexie (Schlaganfall, (Ge-)Hirnschlag), Arthrose, Asthma, Augenerkrankungen, Bettnässen, Bulimie, Borderline, Burn-out, Chronisches Fatigue Syndrom, Cerebrale Störungen, Colitis, Demenz, Depression, Diabetes Mellitus, Entwicklungsstörungen, Epilepsie, Fibromyalgien, Hauterkrankungen, Heuschnupfen, Herzerkrankungen, Hormonelle Störungen, Kopfschmerz, Koordinationsstörungen, Kreislaufstörungen, Lähmungen, Migräne, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Morbus Parkinson, Nervenerkrankungen, Nierenerkrankungen, Neurodermitis, Obstipation, Polyneuropathie, Psoriasis, PTBS, Rheuma, Rückenschmerzen – und Erkrankungen, Schlafstörungen, Schulverweigerung, Stressprophylaxe, Tumorerkrankungen, Tinnitus, Zyklusstörungen, funktionelle Verdauungsbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden

In Einzelbehandlungen wird, meist auf Basis eines Rezepts des behandelnden Arztes, die akute oder chronische Krankheit unter Einbeziehung der individuellen Konstitution des Patienten  therapiert. Aktiv führt der Patient unter Anleitung Übungen aus, auch unterstützt durch von Hand gehämmerte Kupfergegenstände (Kugeln, Stäbe, Rollen). Die Behandlungseinheit dauert 30 bis 60 Minuten und wird abgerundet durch eine 5 – 15-minütige Nachruhezeit, um dem Körper die Gelegenheit zu geben, das Erlernte und Erlebte nachwirken zu lassen. Termine erfolgen i.d.R. 1x/Woche. Für die dazwischenliegenden Tage erhält der Patient Übungen, die er zuhause eigenständig ausführen kann.

Des Weiteren ist die passive Behandlung in der Eurythmietherapie (d.h. der Therapierte (oder: Empfangende) bewegt selbst nicht mit, sondern nur die Therapeutin) ist eine Möglichkeit, an bettlägrigen oder erschöpften Patienten ausgleichend, vitalisierend zu wirken. Es können aber auch gezielt auf eine Krankheit oder Symptomatik hin die Übungen manuell ausgeführt werden. Sie lassen sich sanft bewegen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Fragestellungen zur die Behandlung mit Eurythmietherapie.
Vereinbaren Sie einen Termin, um Eurythmietherapie kennen zu lernen

Kurse in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer) zu bestimmten Themen finden laufend statt, hier:

well2moveRückenBewegung
well2moveGleichGewicht
well2moveAlltagsFit
well2movefußfit
well2moveprenatal

Sie tragen bequeme Kleidung und Gymnastikschuhe (ich halte immer einige bereit).

well2movestartup
well2movemidday

Sie tragen ihre Alltagskleidung und Gymnastikschuhe (ich halte immer einige bereit).

Die Kurszeiten finden Sie hier.

Anmelden können Sie sich hier.

Copperrelax

Genießen Sie Entspannung und Vitalisierung durch das sanfte Abrollen des Körpers mit Kupfer- oder Goldkugeln. Die ableitende Wirkung des Kupfers fördert die Entschlackungsprozesse. Je nach Wunsch werden einzelne Körperpartien, z.B. der Rücken, die Schulter-Nackenpartie oder sonst der gesamte Körper im Liegen behandelt. Die Behandlung findet je nach Situation auf der Haut oder mit leichter Bekleidung statt. Auf die eigentliche Behandlung folgt eine 10-minütige Nachruhe.

Vereinbaren Sie einen Termin

Pilates

Als Ergänzung des well2move Angebots besteht eine Kooperation mit dem Pilates-Studio-Krefeld

Pilates ist ein ganzheitliches sanftes Körpertraining zur Aktivierung von Beweglichkeit, Stabilität und Koordination.